Christian KressChristian Kress

Seit dem Jahre 2003 fokussiere ich mich auf das Management privilegierter Benutzer und Dienste. Dabei ging es immer um die Kontrolle kritischer Daten und die Automatisierung und Nachvollziehbarkeit der mit den Daten verbundenen Prozesse.
Ich unterstütze meine Kunden, die Kontrolle über den Zugang der Systeme und Dienste zurück zu gewinnen und zu behalten.

Als Mitglied des BISG – Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und Gutachter e. V. – schätz man meine Expertise und neutrale Beratung. Dabei führe ich im BISG den Fachbereich SSH, M2M, Internet 4.0 und Internet der Dinge, da mir die sichere und kontrollierte Kommunikation von automatischen Prozessen besonders am Herzen liegt. Identity Management für privilegierte Benutzer ist keine wirklich neue Disziplin, allerdings verändern sich die Anforderungen rasant:

• Durch den zunehmenden Grad an Interaktion und Verzahnung der Geschäftsprozesse und ihrer Daten, ist es aus Kostengründen ineffizient, Identitäten inkonsistent an verschiedenen Orten zu verwalten.

• Innerbetriebliche Prozesse im Linux und Unix Umfeld können effizienten realisiert werden, wenn die SSH Zugangssteuerung von Benutzern und Diensten zentral verfügbar sind, auch bei gewachsenen Umgebungen.

• Steigende Sicherheitsanforderungen und Compliance-Vorschriften können effizienter umgesetzt werden. Service Level Agreements (SLAs) lassen sich heute mit einem hohen Maß an Transparenz vereinbaren. Dies schafft auf beiden Seiten Vertrauen.

Hier geht es zurück zur Referentenübersicht…


logo_it2ko_kl