Guido Jost ist beim Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
beschäftigt. Dort nimmt er die Aufgaben des IT Geheimschutzverantwortlichen wahr.
Weiterhin informiert und sensibilisiert er im Rahmen des Wirtschaftsschutzes rheinlandpfälzische Wirtschaftsunternehmen zu den Themen Cyber- und Informationssicherheit, um diese im Kampf gegen Cyber-Risiken zu stärken. Sein Diplom-Informatikstudium absolvierte er an der Hochschule Trier.

 

 

Abstract:
The next hop – Digitalisierung

Der Zug der Digitalisierung nimmt immer schneller an Fahrt auf und ist derzeit ein Top-Thema der Wirtschaft.

Beschleunigt wird diese Entwicklung durch technologische Trends wie Social Media, Internet of Things, Cross-Channel Services oder Enterprise Mobility.

Insbesondere aber auch durch die vielfältigen Möglichkeiten des Cloud Computing.

Dem digitalen Wandel folgend, werden sich auch die Rahmenbedingungen für Unternehmen grundlegend verändern. Es eröffnen sich neue Informations- und
Kommunikationsmöglichkeiten sowie Märkte und Geschäftsmodelle.

Die Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft sind enorm und vieles spricht dafür, dass unsere Arbeitswelt zukünftig kommunikativer, vernetzter, flexibler und technologischer sein wird als je zuvor.

Digitalisierung ist daher immer ein Querschnittsthema, das sämtliche Geschäftsprozesse und Strategien eines Unternehmens in unterschiedlicher Art und Weise betrifft. Von der Planung über die Produktion, bis hin zum elektronischen Informationsaustausch mit Kunden und Lieferanten.

Doch den unbestreitbaren Vorteilen und Synergien einer umfassenden digitalen „Vernetzung der Dinge“ sowie einer allgegenwärtigen Verfügbarkeit von internetbasierten Diensten, stehen erhebliche Cyber-Gefahren und Cyber-Risiken gegenüber.

Es wird deutlich, daß die Transformation in eine digitale Welt nur erfolgreich sein kann, wenn die Aspekte der IT-Sicherheit in der Umsetzungsstrategie einen zentralen Stellenwert erhalten und mangelnde Informationssicherheit nicht zu unkalkulierbaren Risikofaktoren für den Unternehmenserfolg eskaliert.

Jedoch führen oftmals fehlende personelle Ressourcen in Verbindung mit ungenügendem Verständnis für die komplexen Informationstechnologien im Unternehmen zu einer kritischen Vernachlässigung von Maßnahmen zur adäquaten Stärkung der IT-Sicherheit. Ebenso häufig besteht aber auch ein Informationsdefizit darüber, wie sich die Unternehmen erfolgreich schützen können.

Kurzum: Für viele Unternehmen stellt diese Aufgabe eine oftmals stark unterschätzte Herausforderung dar.

Der Vortrag beleuchtet die aktuellen Informationssicherheitsrisiken der digitalen Wirtschaft und gibt einen Überblick, welchen Aufgaben sie sich im Zuge der digitalen Transformation ihres Unternehmens stellen müssen.